Muttermilch konservieren und verwerten

Gepostet von Maxim Galsterer am

Es ist wunderbar, das Glücksgefühl beim Stillen für immer zu konservieren.

Roberta, Inhaberin

Muttermilch konservieren und verwerten

Ich erinnere mich nur zu gut an meine Stillzeit: Nach und nach stapelte sich bei uns im Gefrierschrank immer mehr Muttermilch. Also begann ich zu überlegen: Wir lässt sich Muttermilch konservieren und verwerten. In einer schlaflosen Nacht - das kennt ihr als junge Eltern sicher auch nur zu gut - kam mir dann die Idee zu Milkyjewel. Für mich war es sofort das nahe liegendste der Welt, Muttermilch zu verwerten, in dem man dieses wertvolle Geschenk des Lebens zu Schmuck verarbeitet. In ein einzigartiges Juwel, das Deine DNA indisch trägt.

Muttermilch konservieren und verwerten

Einzigartiger Schmuck mit deiner DNA

Gepackt vom Kreativ-Fieber fing ich sofort an recherchieren und experimentieren. Wie lässt sich Muttermilch konservieren und verwerten - und wie am besten zu einem Schmuckstück verarbeiten? Zwei Jahre später hatte ich in vielen, vielen Stunden Handarbeit bereits tausende Schmuckstücke aus Muttermilch gefertigt. Und viele Eltern glücklich gemacht. Nicht nur, weil es ein wundervoller Weg ist, wie man Muttermilch konservieren und verwerten kann. Sondern auch, weil Mama und Papa auf diese Art zu einem einzigartigen Schmuckstück kommen, das die Erinnerungen an eine unvergleichlich schöne Zeit für immer konserviert.

Gerne verwerten und konservieren wir auch Deine Muttermilch

Auch heute erfüllt mich das kreativ sein mit Muttermilch wie am ersten Tag. Natürlich trage ich auch meine persönlichen Erinnerungen an die Stillzeit(en) in Form von Schmuck an und bei mir. Und es fühlt sich wirklich großartig an, das ich aus Muttermilch etwas für die Ewigkeit geschaffen habe. Gerne setzen wir bei Milkyjewel auch Deine Ideen um. Wir haben große Lust darauf, Deine Muttermilch für ein ganz persönliches Schmuckstück zu verwerten - und konservieren auf diese Art etwas sehr Wertvolles: Deine Erinnerungen an die wunderbare Innigkeit und an die pure Schönheit des Moments, die Dein Herz beim Stillen erfüllt haben.


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlasse einen Kommentar