Aus "Milkyjew" wird "Milkyjewel"

Gepostet von Roberta Engler am

Der erste Blogbeitrag startet mit einer Änderung:

Aus "Milkyjew" wird "Milkyjewel"

Ihr fragt euch nun bestimmt was uns zu dieser Änderung bewegt hat. Der Name ist ja doch ähnlich und zudem noch länger. Ich versuche euch unsere Beweggründe zu erläutern und beginne erst mal ganz am Anfang. 

Als ich Ende 2018 überlegt habe wie ich meine "Marke" nennen möchte, stand ich vor der Herausforderung einen Namen zu finden, der einfach ist, am besten international und von jedem zu verstehen ist. Zudem sollte man genau wissen, um was es geht, wenn man ihn liest.

Mitten in der Nacht, als ich meine Tochter ins Bett gelegt habe, kam mir der Geistesblitz. Milkyjew! Es kommt Milch darin vor und das jew soll für Schmuck stehen. Ich war begeistert und so sollte mich "Milkyjew" über zweieinhalb Jahre begleiten.

Irgendwann kam "der Ire" Chris in den Freundeskreis und er wies mich darauf hin, dass "jew" eher als Jude übersetzt wird, wenn man nicht von Anfang an weiß, um was es sich handelt. Ihr könnt euch also denken, was Milkyjew noch heißen kann.
Das schwirrte nun seit längerer Zeit in meinem Kopf rum und störte mich immer mehr. Ich wollte schließlich, dass man sofort weiß um was es geht. Jemand der keine Ahnung hat was Muttermilchschmuck ist, wundert sich, was dieser "milchige Jude" ist. 
Also haben wir begonnen zu überlegen, wie wir das Problem am besten lösen.
Ein ganz neuer Name stand auch zur Debatte, fiel jedoch raus. Wir hatten Bedenken, dass uns mit einem komplett neuen Namen keiner mehr mit Milkyjew in Verbindung bringt. Das wäre sehr schade gewesen, denn wir haben uns eine gewisse Bekanntheit erarbeitet. 
Schließlich war uns klar, dass wir den Namen so erweitern sollten, dass man noch gut erkennen kann, dass wir auch Milkyjew waren. 
Nach kurzer Überlegung ist "Milkyjewel" entstanden. Hier ist die Übersetzung dazu "milchiges Juwel". 
Damit bin ich, als auch der Rest des Milkyjewel-Teams voll und ganz einverstanden. 
Der neue Name war schnell beschlossen. Ein neues Logo musste jetzt noch her. Diesmal sollte es eins sein, was allen Kriterien eines guten Logos entspricht. Kurz zusammengefasst: zeitlos, modern und minimalistisch (möglichst wenige kleine Details). Außerdem soll es einen guten Wiedererkennungswert haben. 
Schnell fiel da die Wahl auf die Grafikdesignerin Ksenija Nagumanov aus Öhringen, die ganz in der Nähe wohnt. Sie hat meine Wünsche total super und professionell umgesetzt. Vielen Dank dafür! 
Wir sind froh, dass wir so schnell und einfach eine Lösung gefunden haben und den Namen parallel zur Eröffnung der neuen Homepage einführen können. 
Nun wird mich "Milkyjewel" hoffentlich viele Jahre begleiten. 
Das neue Logo spiegelt auch genau das wider, was unseren Schmuck ausmacht. Der Tropfen Milch in unseren Schmuckstücken ist ein Symbol für die innige Stillbeziehung zwischen Mutter und Kind. 

Diesen Post teilen



Neuerer Post →


  • Jetzt steht nichts mehr im Weg, international bekannt zu werden! Ich gönne es euch von Herzen! Das wird super!

    Julia am

Hinterlasse einen Kommentar